Wochenbett

Die Wochenbettbetreuung beginnt nach der Entlassung aus dem Krankenhaus. Nach vorheriger Absprache ist dies auch nach einer ambulanten Entbindung bzw. einer frühzeitigen Entlassung aus der Klinik möglich.

Die Nachsorge im Wochenbett beginnt nach Entlassung aus dem Krankenhaus und findet bei Ihnen Zuhause statt. Ich schaue regelmäßig nach Ihnen und Ihrem Kind, berate und unterstütze Sie individuell nach Ihrem Bedarf. Ich leite Sie an, die Bedürfnisse Ihres Babys zu erkennen und darauf einzugehen. Sie bekommen von mir Unterstützung in allen täglichen Belangen – von der Säuglingspflege über das Handling bis hin zur Ernährung Ihres Kindes. Dabei beobachte ich die Entwicklung Ihres Kindes, überprüfe regelmäßig das Gewicht und versorge den Bauchnabel bis zur vollständigen Abheilung. Ich begleite Sie im Aufbau der Stillbeziehung zu Ihrem Kind, unterstütze Sie bei Stillproblemen und berate Sie zum Thema Ernährung in der Stillzeit. Ebenso informiere ich Sie bei Bedarf über alternative Ernährungsmöglichkeiten des Kindes mit industrieller Säuglingsnahrung.

Neben der Versorgung des Kindes zählen zur Nachsorge auch die Überwachung der Rückbildungs- und Heilungsprozesse aller körperlichen Veränderungen durch Schwangerschaft und Geburt. Sie erhalten von mir Anregungen zur Rückbildungsgymnastik, die Sie im Rahmen eines Kurses weiter vertiefen können.

Ich begleite Sie als junge Familie in Ihrem neuen Lebensabschnitt bis zu 12 Wochen nach der Geburt. Die Anzahl der Termine planen wir gemeinsam nach Ihrem persönlichen Bedarf.

 

Über die Wochenbettbetreuung hinaus biete ich folgende Leistungen an:

  • Stillberatung während der gesamten Stillzeit
  • Abstillberatung und Umstellung zur Ernährung des Säuglings mit alternativer Säuglingsnahrung
  • Abstillberatung und Einführung der Beikost
  • Anleitung zur indischen Babymassage nach Leboyer
  • Trageberatung
  • Rückbildungsgymnastik
  • Betreuung nach Fehl-oder Totgeburt